15.10.2017 – Hertha BSC III – BSC Kickers 1900 5:1 (3:1)

Tore: 1:0 (9.) Kemkes, 2:0 (32.) da Silva Junior, 2:1 (39.) Hirik, 3:1 (44.) Roque da Silva, 4:1 (47.) Thuns, 5:1 (75.) Roque da Silva

Besonderheiten: Rot 79. Min. Schilling (Kickers/Tätlichkeit)

Beste: Brandao Netto Maxta, Roque da Silva, Schäfer – Yalcinkaya

Hertha-Trainer Uria Wuttke: „Man hätte zehn Tore schießen müssen – wollte man ein Haar in der Suppe finden“. Angetrieben von den beiden starken Brasilianern Brandao Netto Maxta und Roque da Silva wurde der Aufsteiger mit schönem Kombinationsfußball deutlich abgefertigt, so laut FuWo.

Es begann hoffnungsvoll: Bestes Wetter und nach nur 30 Sekunden verzieht Güven völlig frei aus 10m. Dies war es dann aber auch schon. Was folgte, war ein gebrauchter Tag. Was vergangene Woche noch alles überdurchschnittlich war, verkehrte sich diesmal ins Gegenteil. In unserem bisher schwächsten Saisonspiel, beraubten uns 2 Stockfehler unmittelbar vor und nach der Pause aller Chancen gegen einen zugegeben starken Gegner. Eine schwere Verletzung von Döbber (gute Besserung, auch seitens von Hertha) und eine unnötige Rote Karte von Schilling passen zu einem misslungenen Auftritt. Bei bereits 6 Punkten Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz müssen wir jetzt liefern, um den Anschluss nicht frühzeitig völlig zu verlieren. Von den kommenden 5 Spielen haben wir 4 daheim, da sollte einiges möglich sein. Los geht’s Sonntag 14:00 Uhr gegen Rot. Prenzlauer Berg, die aktuell mit 11 Punkten auf Platz 7 stehen.

Statistikteil Saison 2017/2018:

Torschützen:

4 Tore – Hirik

2 Tore – Heeland

1 Tor – Ghazaleh, Mustafa, Schilling

Gelbe Karten:

3 – Döbber

2 – Hirik

1 – Duran, El Mahalawi, Ghazaleh, Güven, Hasan, Heeland, Mustafa, Rempf, Schilling, Seck, Yalcinkaya 

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein

7.10.2017 – BSC Kickers 1900 – BFC Dynamo Berlin (TV) 1:6 (0:0)

Tore: 0:1 (54.) Citlak, 0:2 (58.) Okoronkwo, 0:3 (67.) Okoronkwo, 0:4 (70.) Rabiega, 0:5 (73.) Okoronkwo, 0:6 (80.) Citlak, 1:6 (89.) Ghazaleh

Beste: TW Rempf, Yalcinkaya, Ghazaleh, Heeland aus einer insgesamt stark spielenden Mannschaft – Okoronkwo, Citlak

„Wir haben uns sehr teuer verkauft“, sagte Kickers-Sprecher Jürgen Urbas. Vor 242 zahlenden Zuschauern ging der Bezirksliga-Aufsteiger mit einem mehr als achtbaren 0:0 gegen den amtierenden Champion in die Pause. Kickers-Torwart Michael Rempf wuchs im ersten Durchgang über sich hinaus, ehe Okoronkwo & Co. nach der Pause aufdrehten, so die FuWo.

Schade, dass die FuWo unser Spiel vergessen hat, ein Besuch mit großem Bericht hätte dieses Spiel eigentlich verdient gehabt. Unsere erhoffte Zuschauerzahl haben wir zwar nicht erreicht, aber alle Helfer an den Verkaufsständen und Kassen und natürlich die Mannschaft haben ihr Bestes gegeben und können auf das Geleistete wirklich stolz sein. Allen vielen DANK! Auch für die Organisation gab es von allen Seiten viel Lob. Dynamo war ein fairer Gast und ihre Fans haben unsere Leistung anerkannt und unser Tor sogar mit Beifall bedacht. Was bleibt, ist, dass wir gegen eine unter Profibedingungen spielende Mannschaft fast eine Stunde ein fast sensationelles 0:0 gehalten haben und dies nicht nur mit einer glücklichen Abwehrschlacht; auch wir spielten mit. Dies war jetzt die Kür, am Sonntag geht’s weiter mit der Pflicht und wir müssen früh wach sein, denn Anstoß beim Tabellenvierten Hertha BSC Am. II in der Lüderitzstraße ist bereits um 10:15 Uhr.

Unsere 2. Herren bot beim 4:4 n.V., 4:3 n.E. ein torreiches Spektakel gegen ASV Berlin II (KLC). Unsere 3. Herren ging durch alle Höhen und Tiefen beim Sieg bei Titelverteidiger SF Kladow. Hefke traf nach nur 35 Sekunden ins eigene Tor, nach 2:0 Rückstand gelangen Mustafa (61.) und Herper (90.+2) der späte Ausgleich. Die Verlängerung brachte keine Entscheidung. Im folgenden Elfmeterschießen legte Kladow wieder vor und wir machten daraus ein 3:1. Also am Ende 2:2 N.V., 3:1 n.E. Unsere Damen mussten sich bereits in der Woche gegen SV Hohen Neuendorf mit 1:7 geschlagen geben, machten dies bereits Sonntag gegen Polar Pinguine mit einem 4:0 Sieg wieder wett.

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein

Infos zum Spiel BSC KICKERS – BFC DYNAMO

Wichtige Infos zum Pokalspiel BSC KICKERS – BFC DYNAMO am 7.10.2017 um 14:30 Uhr.

Einlass: Ab 13:00 Uhr
Heimfans nutzen bitte den Eingang Kesselsdorfstr.
Gästefans nutzen bitte den Eingang Monumentenstr.

Alle Zuschauer werden gebeten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da kaum Parkplätze zur Verfügung stehen.
Gästefans wird die Anreise zum S- und U-Bahnhof Yorckstraße empfohlen.

Eintrittspreise:
– 8€ Vollzahler
– 5€ ermäßigt (Rentner, Erwerbslose, Schüler, Studenten, Azubis – gegen Nachweis)
– Kinder bis 14 Jahre frei

Viele Grüße
Johannes

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein

30.9.2017 – SV Empor II – BSC Kickers 1900 4:3 (1:2)

Tore: 0:1 (12.) Heeland, 1:1 (18.) Szibele, 1:2 (45.) Hirik, 2:2 (65.) Kamin, 3:2 (70.) Kamin, 4:2 (72.) Szibele, 4:3 (87.) Heeland

Beste: Szibele, Kamin, Friedrich – Ghazaleh, Heeland, Strier

In der Nordend-Arena in Wilhelmsruh (der Sportplatz im Jahn-Sportpark war für eine Hockey-Veranstaltung gesperrt) war der eingewechselte Dennis Kamin, der die „Gastgeber“ mit einem Kopfball-Doppelschlag (65., 70.) auf die Siegerstraße brachte. Jannik Heelands zweites Tor kam für die Kickers zu spät (87.), so Empor-Trainer Kevin Buschow gegenüber der FuWo.

Gut eine Stunde boten wir wieder eine durchaus ansehnliche Partie, dann hatte uns das nach der Pause zunehmende ständige Pressing von Empor wohl doch so weit gestresst, dass wir ein paar entscheidende Fehler machten und das Spiel mit drei Toren in nur acht Minuten aus der Hand gaben. Sicher machen stetige Niederlagen keine Freude und belasten irgendwann auch das mannschaftliche Binnenklima, aber wir sollten die Ruhe bewahren, denn wir haben noch 24 Spieltage, um uns die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu holen.

Bevor es in der Meisterschaft am 15.10.2017 bei Hertha BSC III weiter geht, folgt erst einmal das Pokalspiel gegen Titelverteidiger BFC Dynamo Berlin. Hier ist nun ein Kickers-Sieg nicht zu erwarten. Sehen wir den Samstag als Highlight in unserer jüngeren Vereinsvita, genießen das höherklassige Ambiente mit allen Drum und Dran und versuchen uns so gut wie möglich zu verkaufen. Wir haben Samstag nichts zu verlieren und können eigentlich nichts falsch machen …

Auch die FuWo bringt im Bereich Bezirksliga zum Pokalspiel eine Extra-Passage. Kickers 1900: Für das Pokalspiel gegen den amtierenden Champion BFC Dynamo am Samstag erwartet Sprecher Jürgen Urbas großen Zuschauerandrang: „Wir rechnen aktuell mit ca. 400 Zuschauern und planen bereits das ganze Drumherum. Für uns ist ein Spiel in solch einer Größenordnung natürlich etwas Besonderes“. Anstoß ist um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz Monumentenstraße.

Weitere Einzelheiten zu Eintrittspreisen, Ablauf usw. teilt Euch Johannes in einer separaten Info auf unserer Homepage noch mit. Wir hoffen, dass viele Kickers-Freunde uns unterstützen und bitten um Verständnis, dass Veranstalter dieses Spiels der BFV ist (wir sind Ausrichter) und Eintrittspflicht gilt, Mitarbeiter-Ausweise der Bezirksliga haben keine Gültigkeit.

Statistikteil Saison 2017/2018:

Torschützen:

3 Tore – Hirik

2 Tore – Heeland

1 Tor – Ghazaleh, Mustafa, Schilling

Gelbe Karten:

3 – Döbber

1 – Duran, Ghazaleh, Güven, Hasan, Heeland, Hirik, Rempf, Schilling, Seck

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein

24.9.2017 – BSC Kickers 1900 – Köpenicker SC II 2:2 (0:1)

Tore: 0:1 (22.) Melchert, 0:2 (68.) Weinholz (FE), 1:2 (72.) Hirik, 2:2 (77.) Hirik

Beste: Hirik, Döbber, Ghazaleh, El-Ali – Melchert, Neumann

„Ein Punkt mehr für die Moral, als für die Tabelle“, sagte Kickers-Sprecher Jürgen Urbas nach dem Endspurt, der aus einem 0:2 noch ein 2:2 gemacht hatte. Allerdings wäre wohl noch mehr drin gewesen, das Eckenverhältnis von 9:2 und klarere Chancen sprachen für die Kickers.

Keine Frage, die Mannschaft lebt, nur an der Punkteschraube sollten wir etwas fester drehen. Auf dem nassen Rasen ergab sich jedenfalls ein kämpferisches Spiel, das lange für uns unglücklich lief. Vor dem 0:1 traf Döbber aus gut 20m krachend die Latte (16.), Hirik scheitert frei vor TW Jakob (27.), zweimal retteten Köpenicker kurz vor der Linie. Die vermeintliche Vorentscheidung zum 0:2 war keine, stattdessen antwortete die Mannschaft mit starken 20 Schlussminuten, in der 88. strich noch ein 20m Schuss von Hirik knapp am Angel vorbei und so blieb es beim Unentschieden

Zum Pokalspiel  gegen den BFC Dynamo Berlin am 7.10.2017 um 14:30 Uhr erfolgt am 2.10. ein Ortstermin auf dem Sportplatz Monumentenstr., alles Weitere mit dem Bericht vom nächsten Spieltag am 30.9. beim derzeitigen Tabellenvierten SV Empor II. Spielbeginn ist um 16:00 Uhr im Ausweichquartier Nordendarena (Berlin-Wilhelmsruh).

Statistikteil Saison 2017/2018:

Torschützen:

2 Tore – Hirik

1 Tor – Ghazaleh, Mustafa, Schilling

Gelbe Karten:

3 – Döbber

1 – Duran, Ghazaleh, Güven, Hasan, Heeland, Hirik, Rempf, Schilling, Seck 

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein

Pokalkracher gegen BFC Dynamo

Hallo Freunde,

wie ihr sicher schon mitbekommen habt, haben wir im Berlin-Pokal in der 2. Hauptrunde den BFC Dynamo zugelost bekommen.

Das Spiel findet am 7.10.2017 um 14:30 Uhr statt.

Einlass für Heimfans ist über die Kesselsdorfstr.
Auswärtsfans nutzen bitte den Einlass Monumentenstr.

Kommt zahlreich und unterstützt unsere 1. Herren!

Viele Grüße
Johannes / BSC KICKERS

Veröffentlicht unter Allgemein

16.9.2017 – VSG Altglienicke II – BSC Kickers 1900 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 (30.) Fiebig, 2:0 (44.) Schwer, 3:0 (63.) Kroll, 4:0 (66.) Kroll

Beste: Fiebig, Güray, Renner, Meyer – TW Rempf

Mit einer schönen Einzelaktion öffnete Linksverteidiger Fiebig die Dose, Schwer legte zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt nach (44.). In den ersten Minuten nach der Pause kamen die Kickers kurz auf, doch für Zählbares fehlte die letzte Konsequenz, so Altglienicke-Trainer Gregor Michling gegenüber der FuWo.

Ein ordentliches Bemühen kann man der Mannschaft wieder nicht absprechen, am Ende stand jedoch eine unstrittige Niederlage. In der 1. Halbzeit lag der Unterschied eigentlich nur in der Effizienz. Machte Altglienicke aus 4 Chancen 2 Tore, lupfte bei uns Güven frei über den Kasten (12.), Ghazaleh’s 25m-Knaller kratzte TW Meurer spektakulär unter der Latte hervor (35.) und Güven’s Fußspitze war um cm zu kurz (40.). Nach der Pause brannte es dann öfter lichterloh vor unserem Gehäuse. TW Rempf hielt stark (47., 55. Und 74.), der Doppelschlag von Kroll (Amateurfußballer Berlins in der Saison 2015/016) war kaum zu verteidigen. Altglenicke ließ es anschließend beim Ergebnis bewenden, wir fanden offensiv keine Mittel mehr. Kommenden Sonntag 14 Uhr Monumentenstr. gegen den Köpenicker SC II geht’s weiter, eine weitere Niederlage sollten wir vermeiden …

Nun zu Pokal: Mit dem Heimspiel gegen den Titelverteidiger und derzeitigen 2. der Regionalliga Nordost – BFC Dynamo Berlin – zogen wir einen nicht nur sportlich sehr anspruchsvollen Hauptgewinn. Gespielt wird am Wochenende 7./8. Oktober, weitere Einzelheiten folgen. Unsere 2. Herren erwischte mit ASV II (KLC) daheim ein machbares Los. Auch unsere 3. Herren trifft gegen SF Kladow III auf den Titelverteidiger, dazu auswärts, sicher kein Wunschlos … Die Damen treffen in einem Heimspiel auf BW-Hohenschönhausen aus der Parallelstaffel, also ein offenes Spiel.

Statistikteil Saison 2017/2018:

Torschützen:

1 Tor – Ghazaleh, Mustafa, Schilling

Gelbe Karten:

3 – Döbber

1 – Duran, Ghazaleh, Heeland, Hirik, Rempf, Schilling, Seck 

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein

10.9.2017 – BSC Kickers 1900 – SSC Südwest 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 (4.) May (FE), 0:2 (45.) Batista, 0:3 (51.) May (FE), 1:3 (52.) Ghazaleh

Besonderheiten: 33. Min. Yalcinkaya (F/F)

Beste: Heeland, Hasan – lt. Trainer Shaheen ausdrücklich keiner

„Heute ging vieles schief“, beklagte Kickers-Sprecher Jürgen Urbas. Dem frühen May-Elfmeter folgte Gelb-Rot gegen Kapitän Yalcinkaya, dann gab es einen Batista-Abstauber zum Pausentee, ehe abermals May vom Punkt den Sack für Südwest zumachte.

Im Duell Bezirksliga-Aufsteiger gegen Landesliga-Absteiger gab es eigentlich nur einen Unterschied und das war die Handlungsgeschwindigkeit. Bei zwei Elfmetern, einem Abstauber-Tor und einer Gelb-Roten Karte regierten wir jeweils zu langsam und Südwest war zwar kein überzeugender, aber verdienter Sieger. Wir boten jedoch auch in Unterzahl eine engagierte Partie und haben keineswegs enttäuscht. Obwohl das Tabellenbild gerad etwas anderes aussagt, sehe ich uns auf einem guten Weg, auch wenn kommenden Samstag – Stadion Altglienicke 14:00 Uhr – gegen wohl wieder mit Spielern aus dem Regionalliga-Kader hochgerüstete VSG Altglienicke II eine weitere Niederlage droht. Optimale Saisonstarts lieferten unsere 2. Herren auf Platz 1 und 3. Herren Platz 5, beide noch ungeschlagen. Dazu sind alle 4 Erwachsenen-Teams noch im Pokal-Lostopf, es gibt schlimmere Nachrichten. Über die Auslosung berichten wir nächsten Montag …

Statistikteil Saison 2017/2018:

Torschützen:

1 Tor – Ghazaleh, Mustafa, Schilling

Gelbe Karten:

2 – Döbber

1 – Duran, Ghazaleh, Heeland, Hirik, Rempf, Schilling, Seck 

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein

3.9.2017 – BSC Kickers 1900 – Sportfreunde Kladow (KLA) 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 (5.) Ghazale, 1:1 (24.) Schmidt, 2:1 (90.+6), Schilling (FE)

Beste: Shuttleworth, Ghazaleh – Schwarzlow, Stiel

Cool, cooler, Marius Schilling. In der 6. Minute der Nachspielzeit zimmerte der Kickers-Mann einen Foulelfmeter volley ins Tor und versetzte den Bezirksliga-Aufsteiger in kollektiven Freudentaumel. Bis zu dieser Szene spielte sich die Partei absolut auf Augenhöhe ab: „Ein 50/50-Spiel. Es war sehr offen, nach der 70. Minute war Kladow sogar einen Tick gefährlicher“, bilanzierte Kickers-Sprecher Jürgen Urbas.

Eine feine Leistung mit einem vom Zeitpunkt glücklichen, aber keineswegs unverdienten Sieg. Es fehlten mit Blümel (Auslands-Semester), Duran, Hasan, Heeland, Güven und Yalcinkaya wieder reichlich Personal, aber Mustafa und Rösler halfen erneut aus und Shuttleworth („very british“) und Hirik kamen zu gelungenen Pflichtspieldebüts, auch El Ali ist zurück im Kader. Ghazaleh gelang früh sehr listig mit einem Trick-Freistoß das 1:0, beim Ausgleich bei 6 Grünen gegen 2 Gelb/Blauen sahen wir nicht so gut aus. Danach wogte das Spiel bis zur besagten 96. Minute hin und her, 14:11 Ecken zeigten deutlich beidseitige Aktivitäten. Pokal im Oktober und wir sind noch im Lostopf, dies gab es seit vielen Jahren nicht mehr. Wir sind auf die Auslosung am 15.9.2017 – 18 Uhr sehr gespannt. Nächstes Wochenende ist wieder „Tripple-Sonntag“ an der Monumentenstraße. Die 3. Herren trifft im Ortsderby ab 11:45 Uhr auf Friedenau, die 2. Herren ab 12:15 Uhr auf die ebenfalls 6 Punkte aufweisende Cimbria Trabzonspor und um 14:00 Uhr dann im Hauptspiel unsere 1. Herren gegen  einen der Aufstiegsfavoriten SSC Südwest. Wenn  das Wetter (hoffentlich) und Brigitte & Team (sicherlich) auch mitspielen, verspricht das ein spannender unterhaltsamer Sonntag zu werden.  Bis dahin allen eine entspannte Woche …

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein

26.8.2017 – Friedrichshagener SV – BSC Kickers 1900 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 (3.) Beck, 1:1 (27.) Schilling (FE), 2:1 (75.) Pietsch

Beste: Pietsch – Döbber

Friedrichhagen dominierte die erste Halbzeit, verpasste aber eine höhere Führung. Zwar kamen die Kickers mit mehr Power aus der Kabine, doch der Siegtreffer „aus abseitsverdächtiger Position“ (Kickers-Coach Michael Riedel) blieb Dauerbrenner Mark Pietsch vorbehalten.

Eine etwas unglückliche Niederlage, agierten wir doch  auch gegen Friedrichshagen absolut auf Augenhöhe und so hätte das Spiel durchaus auch umgekehrt ausgehen können. Nach der Pause hatten Ghazaleh (60.), Castis (65.) und Mustafa (69.) gute Chancen zur Führung. Nach dem abseitsverdächtigen Rückstand, wir verteidigten in dieser Situation ohne SR-Assistenten auch zu riskant, bekamen wir auf das Spiel keinen Zugriff mehr und Ausgleichschancen blieben aus. Rückkehrer Ghazaleh machte auch als Ballschlepper auf dem großen Platz viele Meter und holte beim Foulelfmeter den ersten Scorer-Punkt. Sonntag ist Pokalspieltag und wir sind dabei. Gegner um 14 Uhr bei uns an der Monumentenstraße ist unser vorjähriger Staffelgegner SF Kladow.

Statistikteil Saison 2017/2018:

Torschützen:

1 Tor – Mustafa, Schilling

Gelbe Karten:

2 – Döbber

1 – Ghazaleh, Heeland, Rempf, Schilling, Seck

Jürgen Urbas

Veröffentlicht unter Allgemein
 

BSC Kickers 1900 e.V.
(Vereinsadresse)
Wolfgang Lange
Ortlerweg 29 B
12207 Berlin
030 781 29 31

Jugendabteilung
Andreas Hilpert
0176 708 616 24
030 700 947 47
kickers1900@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle der Jugendabteilung :
Dienstag und Freitag: 17.00 - 19.00 Uhr auf dem Sportplatz