FSV Berolina Stralau – BSC Kickers 1900 5:2 (1:2)

Nach dem spielfreien Wochenende, vereinbarten wir für Dienstag kurzfristig einen Test beim Berlin-Liga-Absteiger. Das 1:0 für die Gastgeber konnten Mo. Mjahed und Hakimi in einer starken 1. Halbzeit in eine 2:1 Führung drehen. Nach der Pause spielten wir weiter gut mit, aber zunehmend machte sich doch der 2-Klassen-Unterschied bemerkbar und TW Petersohn verhinderte eine schlussendlich auch nicht gerechte höhere Niederlage. Trotzdem ein gelungener Test vor dem Punktspielstart am kommenden Sonntag beim SV Süden 09.

Jürgen Urbas

BSC Kickers 1900 – VSG Altglienicke (U19) 2:3 (1:2)

Trotz der knappen Niederlage war das für uns ein guter und wertvoller Test gegen laufstarke Gäste. Nach frühem Rückstand (4.) konnte Heeland bald ausgleichen (17). Altglienicke ging jedoch erneut in Führung (33.), dem eingewechselten Büyükkalkan gelang kurz nach der Pause mit einem listigen Loop der abermalige Ausgleich (48.) und ihm bot sich sogar die Chance zur Führung (58.). Mit einem harten FE erzielte unser Gast die abermalige Führung (67.), wir kamen nur noch zu einem Lattentreffer (77.). Durch das Pokalaus sind wir am Wochenende spielfrei, bevor es am 18.8. bei Aufsteiger SV Süden 09 in die Saison 2019/2020 geht. Anstoß ist um 13:30 Uhr in der Körtingstraße.

Jürgen Urbas

TSV Mariendorf II – BSC Kickers 1900 6:0 (4:0)

Das etwas überraschende Pokalaus vom vergangenen Dienstag, hat wohl doch seine Spuren hinterlassen, im 5. Testspiel setzte es beim Mitabsteiger TSV Mariendorf II nach einer schwachen Leistung eine deutliche 0:6 Niederlage. Positiv ist, dass mit Zeller nach Dirlik ein weiterer Neuzugang das Spielrecht erhalten hat. Donnerstag testen wir daheim weiter, Gast um 18:45 Uhr ist die U19 vom VSG Altglienicke..

Jürgen Urbas

Die Pokalsaison ist für uns nach der „Quali“ leider bereits vorbei …

BFC Alemania 1890 – BSC Kickers 1900       3:2 (0:0) n.V.

Tore: 0:1 (70.) Schacht, 1:1 (78.) Cacmak, 2:1 (82.) Cacmak, 2:2 (86. ) Mo. Mjahed, 3:2 (117.) Boyatan

Sicher, der B-Ligist war besser, als wir ihn erwartet hatten, aber trotzdem dürfen wir dieses Spiel eigentlich nicht verlieren! Wir starteten furios, Ma. Mjahed traf früh den Pfosten (5.) und scheiterte gleich zweimal am Alemanen-Keeper (8.), auch Schacht war nahe an unserer Führung und verzog nur um wenige cm am langen Eck (25.), aber die Gastgeber hatten durchaus einige auffällige Akteure im Team und hielten besonders kämpferisch dagegen. Auch nach der Pause waren wir zwingender, Ma. Mjahed scheiterte knapp (55.) und wurde von Wafaie in letzter Sekunde geblockt (63.). In der 70. Min. war es endlich soweit, Schacht staubte reaktionsschnell zur Führung ab. Spiel im Sack – weit gefehlt, Alemania kam zurück, der starke Cacmak traf zunächst abseitsverdächtig mit einem Schulter-Nacken-Kopfball unhaltbar in den Angel (78.) und gleich nochmals per Freistoß von der Strafrumgrenze flach ins Eck (82.). Wir gingen umgehend zur Schlussoffensive über und ein Kopfball von Mo. Mjahed brachte uns in die verdiente Verlängerung. Hier blieben beide Mannschaften konditionell auf Augenhöhe. Ma. Mjahed lief bei einem Konter allein auf TW Reinders zu, kam jedoch nicht am bereits liegenden TW vorbei (110.). Nach dem 3:2 stürmte auch TW Petersohn mit, Alemania warf sich in jeden Angriff, sammelte die Gelben Karten 5, 6 und 7 (Kickers 4) und auch am Ende 14:4 Ecken brachten uns nicht mehr zumindest ins Elfmeterschießen. Sonntag testen wir weiter beim TSV Mariendorf II um 12:20 Uhr im Volkspark Mariendorf.

Jürgen Urbas

BSC Kickers 1900 – 1. FC Afrisko 6:0 (1:0)

Nach der personalbedingten Absage von Kickers Hirschgarten, trafen wir auf Mit-Absteiger 1. FC Afrisko, die für uns keine große Hürde darstellten. Nach früher Freistoss-Führung durch Maher Mjahed (5.) passierte bis zur Pause auf beiden Seiten nicht viel in den gefährlichen Zonen. Obwohl Afrisko nach der Pause seinen Kader von 11 auf 13 Akteure aufstocken konnte und auch der etatmäßige TW eingetroffen war, zogen wir in einer starken Viertelstunde bis zur 60. Minute uneinholbar auf 5:0 davon (je 2x Maher Mjahed und Hakimi), Jabbie setzte mit einem an ihm selbst verwirkten FE für den 6:0 Schlusspunkt (83.). TW Petersohn musste nur einmal in der 78. Min. gekonnt eingreifen. Morgen geht’s dann ins erste Pflichtspiel mit der Pokal-Qualifikation beim B-Ligisten BFC Alemania 1890. Anstoß ist um 19 Uhr in Reinickendorf in der Ollenhauerstr., was bei einem Wochentagspiel schon für einige von uns von der Zeit her eine logistische Herausforderung wird.

Jürgen Urbas

BSC Rehberge II – BSC Kickers 1900 2:5 (2:3)

Gegen den klassentieferen KLB-Vertreter, gab es den 1. Saisonsieg. Ein frühes Eigentor brachte uns in Führung, welche Rehberge durch Abstimmungsprobleme in unserem Defensivverbund drehte. Jedoch noch vor der Pause konnten Dirlik und Heeland unsererseits die Führung wieder zurück erobern und eine unterhaltsame 1. Halbzeit abschließen. Nach der Pause ließen wir nichts mehr anbrennen, Hakimi und eine direkt verwandelte Ecke von Güven in der Schlussminute, brachten einen verdienten Sieg. Diese Wochen ist intensives Grundlagentraining angesagt, Test Nr. 4 steigt kommenden Sonntag bei uns um 13 Uhr gegen den Überraschungs-Bezirksliga-Aufsteiger Kickers Hirschgarten.

Jürgen Urbas

BSC Kickers 1900 – Adlershofer BC 3:3 (2:0)

Auch im 2. Spiel gelang uns gegen einen höherklassigen Testpartner ein am Ende glückliches, aber nicht unverdientes Unentschieden. Die gute erste Halbzeit durch Tore Mohamad Mjahed (13.) und Maher Mjahed (22.) endete mit einem Highlight, als TW Petersohn den gar nicht schlecht geschossenen HE von Malies stark hielt (45.). Nach der Pause wirkte ABC deutlich engagierter und kam früh zum Anschluss (49.). Mit Toren in der 62. und 70. Min. hatte ABC unsere Pausenführung schließlich getrennt. Wir blieben aber dran und kamen in der Schlussminute nach einem berechtigten Freistoß nach Foul an Jabbie durch Dirlik im Nachschuss noch zum 3:3.

Jürgen Urbas

FSV Fortuna Pankow – BSC Kickers 1900 0:0

Der Ball rollt wieder! Nach leichtem Aufgalopp am Donnerstag, ging es gestern gleich zum ersten Test nach Weißensee, Gastgeber war der letztjährige Staffelgefährte Fortuna Pankow. Trotz noch einiger Urlauber konnten wir einen 15-Spieler-Kader aufstellen, der seine Sache recht ordentlich machte. Nach ausgeglichener erster Halbzeit, hatte Pankow zwar in Hälfte zwei Vorteile, bis auf einen teils selbst produzierten Pfostenschuss (80.), gerieten wir aber kaum in Gefahr. Mittwoch folgt nun der erste Test daheim, Gegner um 19:30 Uhr ist mit dem Adlershofer BC ein weiterer Staffelpartner der vergangenen Saison. Kommenden Sonntag folgt dann der nächste Test auswärts beim BSC Rehberge II (KLB).

In der Pokal-Qualifikation 19/20 zogen wir mit BFC Germania 88 (KLB) ein machbares Auswärtslos, gespielt wird am Mittwoch, dem 31.7.2019 um 18:50 Uhr.

Jürgen Urbas  

2.6.2019 – BSV 92 – BSC Kickers 1900 4:1 (1:1)

Tore: 1:0 (9.) Elsaadawi, 1:1 (33.) Güven, 2:1 (64.) TW Mertens (HE), 3:1 (76.) Schleifenbaum, 4:1 (83.) Schnack

Gelb-/Rote-Karte: 90.+3. Igdir (Kickers U/F)

Beste Spieler: TW Mertens, Schnack, Josekcak, Liss – Güven, Heeland

Das letzte Spiel für BSV-Trainer Marco Hechtfisch endete trotz einer insgesamt enttäuschenden Saison versöhnlich. „Es war eine sehr schöne Zeit hier“, so Hechtfisch, der verriet, das René Zampach das Traineramt bei den „Störchen“ übernehmen wird. Die Kickers waren mit vier Toren gut bedienst. So ließen die Hausherren noch einige Hochkaräter aus. Torwart Anton Mertens, eigentlich Feldspieler, trat zum Strafstoß an und traf zum 2:1 (64.). FuWo

Beim Saisonfinale bei über 30 Grad, waren wir trotz Chancenvorteilen für BSV über eine Stunde ein durchaus mitspielender Gegner, nach hinten raus hatte dann aber der Gastgeber mehr Reserven und gewann verdient. Auf Unverständnis stieß bei entschiedenem Spiel und Tabellenplatz die fast 7-minütige Nachspielzeit durch SR Afu Katerji, zumal auch er sichtbar mit der Hitze zu kämpfen hatte. Die Nachspielzeit führte dann leider auch noch zu einer Gelb-/Roten-Karte für Igdir, die mit etwas Fingerspitzengefühl beim Referee auch vermeidbar gewesen wäre.

Statistikteil Saison 2018/2019:

Torschützen:

6 – Güven

4 – Ergün, Uslu

3 – Blümel, Heeland, Helfert, Türk

2 – Döbber, El-Ali

1 – Babis, Büyükkalkan, Duran, El-Mahalawi, Herper, Mo. Mjahed, Eigentor

Gelbe Karten:

12 – Babis

7 – Blümel

5 – Heeland

4 – Duran, El-Ali, Güven

3 – Döbber, El-Ali, Ma. Mjahed, Uslu

2 – El Mahalawi, Ergün, Jabbie, Mo. Mjahed, Strier, Usta

1 – Anis, Aziz, Castis, Helfert, Igdir, Kuffour, Strier, Uslu, Yalcinkaya

Unserer 2. Herren und Nahed Mohammad gilt erneut unser Dank, dass sie auch das letzte Saisonspiel wahrgenommen und somit 3 weitere Minuspunkte für die nächste Saison vermieden haben. Man blieb tapfer bis zur 85. Minute auf dem Feld und musste dann in deutlicher Unterzahl beim Stand von 17:0 (6:0) für VFB Einheit zu Pankow aufgeben. Hier wäre jedoch auch ein früheres Spielende durchaus ehrbar und verzeihlich gewesen.

Die Saison ist vorbei und die Sommerpause steht vor der Tür. Bis dahin hier noch 3 Informationen/Termine:

  1. Am vergangenen Freitag erfolgte die diesjährige Jahreshauptversammlung mit 20 stimmberechtigten Mitgliedern in harmonischem Rahmen. Hierbei wurde der Beschluss gefasst, die monatlichen Mitgliedsbeiträge ab 1.8.2019 von 14 auf 17 Euro (Vollzahler) und von 10 auf 13 Euro (ermäßigte Zahler) anzuheben. Die Beiträge für passive Mitglieder bleiben bei 7 Euro. Ferner wird die Aufnahmegebühr für aktive Neumitglieder von 10 auf 15 Euro erhöht.
  1. Am Pfingstmontag (10.6.2019) finden mit Kickers1900 als Ausrichter auf dem Sportplatz Monumentenstraße (Rasen) folgende Pokal-Endspiele statt:

09:30 Uhr – 7er-Herren          TSV Rudow                  – BFC Alemania 90

12:00 Uhr – 3. Herren            FC Viktoria 89               – SC Union Südost

15:00 Uhr – 2. Herren            VSG Altglienicke  – SC Staaken

  1. Und am 15.6.2019 folgt noch zum Saisonabschluss das beliebte alljährliche Sommerfest. Alle Mitglieder, Eltern, Kinder, Großeltern, Verwandte, Freunde sind ganz herzlich willkommen. Für Spiel, Spaß, Speis und Trank ist zum kleinen Preis ausreichend gesorgt.

Abschließend allen Mitgliedern und Besuchern unserer Homepage ein entspanntes Pfingstfest.

Jürgen Urbas

26.5.2019 – BSC Kickers 1900 – Adlershofer BC 3:1 (0:1)

Tore: 0:1 (43.) Zeggert, 1:1 (51.) Heeland, 2:1 (57.) Güven, 3:1 (63.) Uslu (FE)

Beste Spieler: Döbber, Helfert, Jabbie – keiner

Elf des Tages: Döbber (Kickers 1900)  

Mit dem ersten Pflichtspielsieg in 2019 konnte die Kickers die Rote Laterne vorerst an Mit-Absteiger Mahlsdorf/Waldesruh weitergeben. Drei Wechsel zur Pause (Jabbie, Duran, El-Ali) setzten bei den Schönebergern neue Kräfte frei, besonders Bambo Jabbie machte 45 Minuten mächtig Betrieb. „Wir wollten heute den Sieg unbedingt“, so Kickers-Sprecher Jürgen Urbas. FuWo

Mit einem Spiel lässt sich keine Saison retten, aber wenn man diesen Auftritt auf die Saison hochrechnet, wäre bestimmt einiges mehr drin gewesen. Jedenfalls macht Sieg und Spiel durchaus Hoffnung auf die Zukunft, aber zunächst geht’s Sonntag zum Saisonfinale ins Stadion Wilmersdorf zum BSV 92, Anstoß ist um 14:15 Uhr.

Statistikteil Saison 2018/2019:

Torschützen:

5 – Güven

4 – Ergün, Uslu

3 – Blümel, Heeland, Helfert, Türk

2 – Döbber, El-Ali

1 – Babis, Büyükkalkan, Duran, El-Mahalawi, Herper, Mo. Mjahed, Eigentor

Gelbe Karten:

12 – Babis

7 – Blümel

5 – Heeland

4 – Duran, Güven

3 – Döbber, El-Ali, Ma. Mjahed, Uslu

2 – El Mahalawi, Ergün, Jabbie, Mo. Mjahed, Strier, Usta

1 – Anis, Aziz, Castis, Helfert, Igdir, Kuffour, Strier, Uslu, Yalcinkaya

Die Vorkommnisse beim letzten Auswärts-Spiel unserer 2. Herren in Wannsee hatten ja leider einiges an medialem Echo ausgelöst. Im Spiel gegen Bezirksliga-Aufsteiger Kickers Hirschgarten, schaffte es Nahed Mohammad mit großem Engagement in kürzester Zeit ohne einen ehemaligen Kader-Spieler ein völlig neues Team von 14 Akteuren zusammen zu stellen, das sich beim 0:3 (0:2) sehr achtbar und vor allem fair unter BFV-Aufsicht aus der Affäre zog. Besonders Nahed Mommad und natürlich auch der gesamten Mannschaft sportliche Anerkennung und recht herzlichen Dank für den gezeigten großen Einsatz! Auch hier steht noch ein Spiel an und zwar kommenden Sonntag um 14 Uhr bei VFB Einheit zu Pankow, gespielt wird auf dem Paul-Zobel-Sportplatz. Es wäre schön, wenn wir hier nochmals alle Kräfte bündeln können und das letzte Spiel vor der Sommerpause wahrnehmen.

Jürgen Urbas

Top